Erfolg des Sport-Teams beim 20. Obi-Cup 2018 am 17.03.2018 in Glinde

Edin (3. Platz) startete den Wettkampf mit einer Niederlage und konnte durch die motivierenden Worte seines Trainers Andreas
Steiger wieder zurück in das Turnier finden. Den zweiten Kampf konnte er durch einen Fußwurf für sich entscheiden und die
beiden weiteren Kämpfe durch einen Körperwurf.

Paul (1. Platz) startete mit einem linken Hüftwurf in das Turnier und konnte durch diesen den Kampf vorzeitig gewinnen. Durch
seine Kombinationen von rechten und linken Techniken konnte er die weiteren Kämpfe für sich entscheiden. Der Finalkampf
endete nach der regulären Kampfzeit unentschieden und es wäre zur Verlängerung gekommen, wenn sein Gegner nicht
aufgegeben hätte.


Edin Salkic links Paul Koops rechts

...............................................................................................................................................................................

 Gemeinsamer Erfolg des Sport-Teams und der JG Uelzen am 16.11.2017

Nach langer Zeit konnte die Judo Gemeinschaft Uelzen mal wieder eine Mädchenmannschaft in der U12 stellen. Im Judo ist es besonders schwer eine Mannschaft zusammenzustellen, da alle Judoka in eine Gewichtsklasse passen müssen. Der Bezirksfachverband Lüneburg/Stade hatte im KS Lüneburg einen guten Ausrichter gefunden. Insgesamt standen sich je drei Jungen- und Mädchenmannschaften gegenüber.
Die Judo Gemeinschaft Uelzen startete als Kampfgemeinschaft (KG) mit dem Sportteam Lüneburg. So konnte bis auf die Gewichtsklasse -26 kg eine volle Mannschaft gestellt werden.
Zuerst startete die KG gegen den Ausrichter KS Lüneburg. Souverän gewannen sie mit 5:1. Der einzige Sieg ging an den KSL -26 kg, da diese Gewichtsklasse ja nicht besetzt werden konnte. Paula Naumann (-28 kg, JG) gewann ihren Kampf mit zwei Punkten. Angriffsfreudig ging sie zur Sache, so dass ihre Gegnerin Strafpunkte für Inaktivität bekam. Johanna Schön (-30 kg, Sport-Team) konnte ihren Sieg mit einem Haltegriff besiegeln. Hanna Fleischhauer(-32 kg, Sportteam) kämpfte aggressiv und gewann mit Hüftwurf und anschl. Haltegriff. Die Uelzer Zwillingsschwestern Emelie (-35 kg) und Sophie (+35 kg) Wagner machten den Sack endgültig zu und gewannen vorzeitig.

Um den Sieg im Finale standen die Mädels dem SV Nienhagen gegenüber. Diese hatten zuvor den KSL geschlagen. Hier konnte man knapp mit 3:2 punkten. Bis 26 kg waren bei beiden Mannschaften nicht besetzt, so dass Paula -28 kg wieder als erstes auf die Matte musste. Noch unerfahren auf dieser Ebene zeigte sie wieder keinen Respekt und gewann nach Verlängerung durch Kampfrichterentscheid.

Nachdem Johanna Schöne den vorzeitigen Sieg – 30 Kg einfahren konnte, verlor ihre Vereinskameradin Hanna Fleischhauer knapp mit zwei Punkten Unterbewertung.

Emelie Wagner  (JG) besiegte ihre Gegnerin anschließend mit Haltegriff. Der Mannschaftssieg stand jetzt schon mal mit 3:1 fest.

Der letzte Kampf plus 35 kg für Sophie Wagner verlief sehr spannend. Die folgende knappe Niederlage gegen die stark kämpfende Zeller aus Nienhagen spielte aber keine Rolle mehr.

Die Kampfgemeinschaft wurde Bezirksmeister! Die anwesenden Trainer Erika Muhsik (JG) und Andreas Steiger (Sport-Team Lüneburg) waren sehr stolz auf ihre Schützlinge, und erwägen im Dezember nach Holle zu den Landesmeisterschaften zu fahren.
von Erika Muhsik

...............................................................................................................................................................................

 Judo auch in den Ferien - Paul Koops im Kodokan

Diese Ferien wird Paul so schnell nicht vergessen,
er hatte als erster Sportler unsers Vereins die
Möglichkeit im Mutterland des Judos zu trainieren.
Die erste und damit auch die älteste Judoschule der
Welt – Kodokan („Halle zur Lehre des Weges“)
– war ein Ziel für Pauls Familie, die in diesen Ferien
Japan besuchen.

Wir freuen uns auf mehr Bilder und einen
spannenden Reisebericht nach den Sommerferien!

Hier ein paar Bilder vom Training am 07.07.2017 und 08.07.2017 |  (c) Andreas Koops





...............................................................................................................................................................................

Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften 2017 der G-Judoka


Bild und Text NJV Martin v. d. Benken (29.04.2017)

G-Judo im NJV - gefördert durch die Niedersächsische
Lotto-Sport-Stiftung

Grenzach-Wyhlen am Bodensee war in diesem Jahr der Austragungsort des größten deutschen Judoevents für Menschen mit Behinderung. Ca. 100 Judoka aus allen Regionen der Republik sowie aus Belgien, Österreich und den Niederlanden beteiligten sich an den Wettkämpfen für Menschen mit einer leichten geistigen Behinderung (WK 1 und WK 2, G-Judoka).

Sian Camp vom Braunschweiger Judo-Club war einzige Starterin in der WK1 -78 kg. Sie gewann kampflos den Titel.

Frank Heinemann vom Sport-Team Lüneburg trat in der WK1 -81 kg an. Er gewann zwei Kämpfe souverän ehe er im Finale dem starken Niederländer Iganefij Oguejifor unterlag. Melina Voges (Braunschweiger Judo-Club) holte Bronze in der WK1 -70 kg.
Sian Camp (als Deutsche Meisterin) und Frank Heinemann als bester Deutscher in seiner Gewichtsklasse haben sich durch diese Leistung das Ticket für die im Oktober stattfindende erste Weltmeisterschaft der G-Judoka gesichtert.

...............................................................................................................................................................................

NJV-Sommerschule 2016 - 1. Dan für John Kosmalla

...............................................................................................................................................................................

Erfolg für Lüneburger Judoka in Brandenburg

Hanna Fleischhauer erkämpfte beim 25. Kyoko-Pokal am 24.09.2016 den dritten Platz. Eines der größten Pokalturniere in Südbrandenburg.

Das Turnier richtet der JC Kyoko e.V. jedes Jahr aus. In diesem Verein lernte Andreas seine ersten Judotechniken und ist diesem immer noch verbunden.

Paul Koops konnte sich mit seiner Schnelligkeit und seiner starken Bodenkampffähigkeiten den ersten Platz erkämpfen. Im Foto rechts bei der Vorbereitung.


Hanna wehrt einen Angriff durch Ausweichen ab.


Siegerehrung für Paul

Siegerehrung für Hanna

 ..............................................................................................................................................................................

 Andreas Tölzer beim inklusiven Judofest in Ebstorf

Zwei wirklich tolle Tage erlebten über 100 Judoka mit und ohne Behinderung aus 15 Vereinen Niedersachsens und Bremens
am vergangenen Wochenende in Ebstorf. Interessiertes Trainieren, freudvolles Spielen, entspanntes Feiern.

Besonderer Höhepunkt waren die Trainingseinheiten mit dem Bronzemedaillengewinner der olympischen Spiele von 2012 Andreas Tölzer.
Er zeigte angemessen für Kinder, Jugendlich und Erwachsene mit und ohne Behinderung Stand- und Bodentechniken, insbesondere
natürlich seinen Tölzer-Umdreher.

In guter Erinnerung bleiben auch der Schwimmbadbesuch, das Grillen, die Feier und und und. Kompliment und großer Dank an die Ebstorfer
Judoka, die unter Leitung von Nicole und Jan Brandt dieses tolle Event auf die Beine gestellt und sicher gemanagt haben.


Bronze-Medaille London 2012

Gruppenfoto mit Andreas Tölzer, Bronze Gewinner von London 2012

Florian, Ralf, Andreas & Maskottchen Yoko, Klaus, Lennard, Bastian

 ..............................................................................................................................................................................

Das Sport-Team Lüneburg e.V. feiert sein 10-jähriges Jubiläum

Schweiß tropft auf die Matte und die Luft ist erhitzt von den 70 Judokas aus dem Bezirk Lüneburg/Stade, die zusammen mit Bundestrainer Daniel
Gürschner ihre Judofähigkeiten austesteten und in einem gemeinsamen Training erprobten. Anlass bot das 10-jährige Bestehen des Sport-Team
Lüneburg e.V., welcher zu seinem Jubiläum alle Sportbegeisterten am 12. September 2015 in die Schlieffenkaserne Halle 28 einlud. Eröffnet wurde
das Programm am 12. September 2015 durch ein gemeinsames Training mit dem Europameister und Bundestrainer Daniel Gürschner, der schon
Olympiasieger wie Ole Bischof trainierte und dem wettkampfhungrigen Nachwuchs ein abwechslungsreiches und animierendes Training bot.

Am Sonnabend, den 19. September 2015 feierte das Sport-Team Lüneburg sein 10-jähriges Bestehen. Über 200 Gäste genossen eine bunte Sportgala
in der Schlieffenkaserne Halle 28 mit einer anschließenden festlichen Abendveranstaltung in den Räumen der „Feinschmeckerei“. Allen Sportbegeisterten
wurde dann am 19. September eine interessante und unterhaltende Sportgala geboten, die die Vielfalt des Sportangebotes des Vereins präsentierte
und zum Mitmachen anregte. Moritz Klay, 1. Vorsitzender des Sport-Team Lüneburg, Bürgermeister Andreas Meihsies und die stellvertretende
Landrätin Nicole Ziemer eröffneten die vierstündige Sportgala mit einer kurzen Rede zur Gründungsgeschichte des Vereins sowie ihren Glückwünschen
zum 10-jährigen Bestehen!

Moderator Andreas Steiger führte durch das Programm. Judokas aller Graduierungen zeigten ihr Können im Bereich der Fall- und Standtechniken und
schafften es durch eindrucksvolle Wurftechniken und „Flugrollen über ihre Partner“ das Publikum zu unterhalten. Nach einer kurzen Pause am reichgedeckten
Buffet mit Kuchen, Obst und Getränken tobte sich die Gruppe der Boxer an Sandsäcken und Pratzen aus und luden alle Gäste zu einem gemeinsamen
„Work-out“ ein.

Den gelungenen Abschluss der Veranstaltung bildete die Gruppe der Tänzer des Sport-Team Lüneburg mit tollen Tanzchoreografien und der Einladung
zu einem buntgemischten „Line Dance“ mit Judokas, Boxern und begeisterten Gästen.

Tanja Peickert


Daniel Gürschner (mitte)


Vorstand STL von links Thomas Hoops, Moritz Klay und Andreas Steiger - Eröffnung der Abendveranstaltung


Eröffnung Sportgala - Moritz Klay


unsere Tänzer und Tänzerinnen


beim Training mit Daniel Gürschner


Andreas Steiger und Thomas Hoops


Sportgala


Boxer

Sport-Team Lüneburg e.V.
Im Redder 121
21339 Lüneburg
Telefon: 04131 - 68 44 86 1
Telefax: 04131 - 38 22 0
Email: info@sport-team-lueneburg.de
© Sport-Team Lüneburg e.V.
all rights reserved

site created and hosted by nordicweb